Lübecker Nachrichten

Lübecker Nachrichten: Lübecker Nachrichten: Mißfelder warnt vor Krisenreaktion wie zu Zeiten des Kalten Kriegs

Lübeck (ots) - Angesichts der Krim-Krise hat die Union im Bundestag an Russland und an die EU sowie die USA appelliert, auf Reaktionsmaßnahmen wie in Zeiten des Kalten Krieges zu verzichten. Der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, Philipp Mißfelder, sagte den "Lübecker Nachrichten" (Sonntag-Ausgabe): "Die USA und die EU müssen auf dem Vermittlungsweg mit der Übergangsregierung in Kiew versuchen, den Sorgen der russischen Bevölkerung gerecht zu werden." Eine Lösung gebe es nur mit Russland zusammen. "Eine Ideologie wie zu Zeiten des Kalten Kriegs auf beiden Seiten ist nun Fehl am Platz." Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, machte im Gespräch mit den "Lübecker Nachrichten" die EU mitverantwortlich für die Eskalation. "Es war ein großer Fehler, dass die EU in der Ukraine Partei ergriffen hat." Die Krimkrise hätte zur Stunde der EU als Friedensbündnis werden können. Jetzt müssten andere diese Gefährdung der europäischen Friedensordnung abräumen. "Westliches Kriegsgeschrei ist jetzt nicht hilfreich. Es wäre gut, wenn sich alle Konfliktbeteiligten auf eine UN-Vermittlermission einigen könnten."

Bei Nennung "Lübecker Nachrichten" zur Veröffentlichung frei

Pressekontakt:

Lübecker Nachrichten
Redaktion
Olaf Bartsch, CvD

Telefon: 0451/144 2312
Original-Content von: Lübecker Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: