Lübecker Nachrichten

Lübecker Nachrichten: Forsa-Chef Güllner: Stegner wird als "Kotzbrocken" wahrgenommen

    Lübeck (ots) - Der Chef des Meinungsforschungsinstituts Forsa, Manfred Güllner, hat der SPD in Schleswig-Holstein empfohlen, ihren Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2010, Ralf Stegner,   auszutauschen. Wörtlich sagte Güllner den "Lübecker Nachrichten" (Dienstag-Ausgabe): "Der wird, mit Verlaub, von den Menschen als Kotzbrocken wahrgenommen. Wo immer er auftritt, stabilisiert er dieses Bild." Weiter sagte Güllner dem Blatt: "Jeder weiß, dass er unsympathisch wirkt und der ungeeignetste Kandidat ist, den man einem Ministerpräsidenten Carstensen entgegen stellen kann. Den Schleswig-Holsteinern kann man nur raten, ihn zu verstecken."

Pressekontakt:
Lübecker Nachrichten
Redaktion CVD

Telefon: 0451/144 2312

Original-Content von: Lübecker Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lübecker Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: