Sopra Steria GmbH

Telekommunikationskonzerne bekommen UMTS-Milliardenlast nicht in den Griff

Hamburg (ots) - Die angekündigten Kooperationen der UMTS-Anbieter in Deutschland werden nicht die erhofften Milliardeneinsparungen bringen. Davon geht die Mummert + Partner Unternehmensberatung aus. Der Grund: Die größten Kostenfaktoren sind die Lizenzgebühren und der flächendeckende Aufbau der sechs Netze. Wirkliche Einsparungen können nur erzielt werden, wenn nicht jeder Anbieter ein eigenes UMTS-Netz aufbauen muss. Genau dies fordern aber die Lizenzbedingungen. Die Regulierungsbehörde ist hier nicht zu Zugeständnissen bereit. Darüber hinaus sind die angenommenen Kosten von fünf Milliarden Euro pro Netz unrealistisch niedrig. UMTS wird noch teurer als bisher erwartet. In Deutschland wird eine Zusammenarbeit der UMTS-Anbieter nur zu geringen Einsparungen führen. Im Ausland hingegen drücken die Kooperationspläne die Preise bei den noch anstehenden Lizenzvergaben. Der Grund: Viele Telekommunikationsunternehmen planen, ohne eine eigene Lizenz in das UMTS-Geschäft bei den europäischen Nachbarn einzusteigen. Die einst so heiß begehrten Frequenzen entwickeln sich zu Ladenhütern. So gibt es in Belgien nur drei Bewerber für vier Lizenzen, in Frankreich sind es sogar nur noch zwei. Insbesondere kapitalschwache Unternehmen scheuen vor der Bewerbung um eigene Lizenzen zurück. Deutlich sinkende Preise führen dazu, dass beispielsweise in Belgien der Erlös voraussichtlich nur bei einem Drittel der ursprünglich erwarteten Summe liegen wird. Die Unternehmen, die keine eigenen Lizenzen ersteigern, können später als "virtuelle Netzbetreiber" auftreten. Bei diesem Verfahren mietet ein Anbieter Kapazitäten eines Netzbetreibers an. Sinnvoll ist auch eine Kooperation bei der Entwicklung von UMTS-Dienstleistungen, so die Mummert + Partner-Experten. ots Originaltext: Mummert + Partner Unternehmensberatung Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung: Mummert + Partner Unternehmensberatung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Jörg Forthmann, Tel.: 040/227 03-7787. Die Presselounge von Mummert + Partner finden Sie im Internet unter www.mummert.de. Original-Content von: Sopra Steria GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: