Sopra Steria GmbH

Steria unterstützt ERDF bei der Einführung von 35 Millionen intelligenten Stromzählern der neuesten Generation

    Hamburg (ots) - ERDF, ein Tochterunternehmen des Energiekonzerns Électricité de France (EDF), entwickelt seit 2008 zusammen mit Steria ein System zur Einführung intelligenter Stromzähler (Smart Meters) in Frankreich. Die neuen Geräte werden im kommenden Jahr im Vorfeld der landesweiten Einführung getestet. Für 2012 bis 2016 ist die Installation der 35 Millionen neuen Stromzähler geplant.

    Die Steria und ERDF Teams schlossen die erste Planungsphase erfolgreich ab und starteten die Produktion der ersten Anwendungsversion. Damit werden Ablaufkoordination, Zeitplanung und die Überwachung in den verschiedenen Phasen der Geräteeinführung ermöglicht. Die Vorbereitungen für das Pilotprojekt sind abgeschlossen. ERDF wird in einer Testphase bis Oktober 2010 die Einrichtung von 5.000 Netzknoten (Konzentratoren) und den Austausch von 300.000 Stromzählern starten. Die Arbeiten werden im März 2010 in der Region Indre-et-Loire und der Gegend rund um Lyon aufgenommen.

    ERDF wurde 2008 als Konzerngesellschaft von EDF gegründet und ist für den Betrieb, das Management und die Entwicklung des öffentlichen Elektrizitätsnetzwerks verantwortlich. ERDF betreibt in Frankreich 95 Prozent des Leitungsnetzes mit einer Länge von 1.256.000 Kilometern.

    Als Anbieter in einem offenen Energiemarkt zielt ERDF darauf ab, die Elektrizitätsnetze zu modernisieren und die Leistungsfähigkeit des eigenen Zählersystems zu verbessern. Am Ende steht ein Service, der den steigenden Kundenanforderungen gerecht wird. Die Entscheidung, im kommenden Jahr 300.000 intelligente Stromzähler zu testen, fiel in enger Abstimmung mit der Energy Regulatory Commission (ERC). Die Ergebnisse dieser Pilotphase werden das weitere Vorgehen bestimmen, zwischen 2012 und 2016 alle 35 Millionen herkömmlichen Stromzähler in Frankreich gegen moderne Geräte auszutauschen.

    Steria spielt als Entwickler des gesamten Informationssystems eine Schlüsselrolle in diesem Großprojekt - von der Testphase (Beginn Juni 2008) bis zur Ausbauphase (2012 bis 2016). Das Informationssystem ist das Kernstück des Gesamtsystems. Es versorgt die Stromzähler mit Daten und wird für die Überwachung und Steuerung der Geräte verantwortlich sein. Außerdem wird es die Auswechslung von 3.000 Stromzählern pro Tag in Indre-et-Loire und der Gegend um Lyon während der ersten Projektphase koordinieren. In der Ausbauphase wird das Informationssystem zudem die landesweite Ablösung von täglich 35.000 Geräten steuern.

    Während der Entwicklungsphase lag die zentrale Herausforderung für Steria in der Industrialisierung, Sicherung und Verbesserung der Systemzuverlässigkeit. Allen Mitwirkenden des Projekts, also ERDF sowie den externen Partnern vor Ort, soll damit eine Service-Plattform zur Verfügung gestellt werden, die ihre hohen Erwartungen an Flexibilität, Verlässlichkeit, Leistung und einem einfachen Datenzugang erfüllt. Mit Hilfe des Informationssystems wird die Auswechslung der 35 Millionen herkömmlichen Stromzähler durch intelligente Geräte möglich gemacht. Dabei wird sowohl die Installation der neuen Geräte als auch die Qualität und Sicherheit des gesamten Datenaustauschs gewährleistet.

    "Die Einführung des Informationssystems stellt für unseren Plan, 35 Millionen intelligente Stromzähler zu installieren, einen wichtigen Baustein dar. Durch die umfangreiche Datenauswertung werden wir in der Lage sein, die Qualität unseres Services zu messen. Das ermöglicht uns, die Wünsche unserer Kunden besser zu erfüllen und unsere Leistung zu analysieren, um diese schließlich kontinuierlich zu steigern.

    Steria hat die erste Phase des Projekts pünktlich und im Rahmen des geplanten Budgets abgeschlossen. Diese erste Phase war besonders wichtig, weil alle weiteren Schritte, wie etwa die Installation der ersten Geräte im nächsten Jahr, von ihr abhängen", erklärt Jean Vigneron, Managing Director Metering bei ERDF.

Pressekontakt:
Steria Mummert Consulting
Birgit Eckmüller
Tel.: +49 (0) 40 22703-5219
E-Mail: birgit.eckmueller@steria-mummert.de

Faktenkontor
Jörg Forthmann
Tel.: +49 (0) 40 22703-7787
E-Mail: joerg.forthmann@faktenkontor.de

Original-Content von: Sopra Steria GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sopra Steria GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: