Sopra Steria GmbH

Neuer IT-Studiengang in Hamburg wider den Fachkräftemangel

    Hamburg (ots) - Deutsche Wirtschaftsunternehmen fordern dringend mehr qualifizierten IT-Nachwuchs. 65 Prozent der Fach- und Führungskräfte aus IT und Telekommunikation sind überzeugt, dass der Mangel an Spezialisten ihre Geschäftstätigkeit bremst. Die Universität Hamburg reagiert auf den Aufruf der Wirtschaft und plant für 2009 einen neuen Studiengang für IT-Management und -Consulting. Impulsgeber für ein größeres IT-Engagement in der Hansestadt sind das Department Informatik der Universität Hamburg und Steria Mummert Consulting. Am 3. Dezember 2008 stellen die Initiatoren das Studienkonzept, das von der Handelskammer Hamburg unterstützt wird, im Rahmen einer Informationsveranstaltung an der Universität Hamburg vor.

    Wesentliche Ziele des geplanten Studiengangs sind, den IT-Standort Hamburg weiter zu stärken und wieder mehr Studierende für IT-Berufe zu begeistern. Viele in der Metropolregion Hamburg ansässige Firmen beklagen das Fehlen von Fachkräften. Insbesondere der Arbeitsmarkt für das IT-Management und IT-Consulting ist nahezu leergefegt, oder den Bewerbern fehlen die gewünschten Zusatzqualifikationen. In 70 Prozent der Stellenanzeigen für IT-Berater fordern die Recruiting-Abteilungen beispielsweise ein umfassendes Wirtschaftswissen. Gefragt sind im Idealfall Hochschulabsolventen, die einen Know-how-Mix aus informatisch-technischem Wissen, betriebswirtschaftlichen Kenntnissen sowie ausgeprägten Managementfähigkeiten mitbringen.

    "Der Schulterschluss zwischen Business und IT wird enger. Zudem ist Informationstechnologie immer ein Treiber von Wachstum und eine Schlüsselkomponente bei allen Veränderungen", erklärt Kurator Jürgen Sponnagel, Vorstandsvorsitzender von Steria Mummert Consulting, die Situation aus Sicht der Wirtschaft. Klassische Managementberater punkten nun mit IT-Fachwissen und umgekehrt. "Wir suchen verstärkt Mitarbeiter, die in der Lage sind, die IT an den Geschäftszielen unserer Kunden auszurichten", verdeutlicht der Chef-Consultant den Anspruch an die IT-Manager und -Berater von heute und morgen.

    Gefordert sind künftig Qualifikationsprofile wie das Denken in komplexen Zusammenhängen und das Erkennen des Nutzens der Technologieentwicklung auf die Wachstumsprozesse in Unternehmen. Künftig sollen die IT-Manager und -Consultants noch stärker Wachstumsprozesse in einem globalen Umfeld initiieren, umsetzen und gestalten.

    Die Ausrichtung des geplanten Lehrangebots ist deshalb betont praxisorientiert. Hierfür sorgt die enge Zusammenarbeit mit der Hamburger Wirtschaft. Geeignete Lehrformen, beispielsweise Firmenprojekte, Auslandspraktika oder hochkarätige Gastdozenten, sollen die Verbindung von Methodenwissen und Praxisbezug herstellen.

    Für den Standort Hamburg versprechen sich die Initiatoren deutliche Wachstumsimpulse im IT-Sektor. "Der IT- und Mediensektor ist der größte Wirtschaftscluster in Hamburg. Mit der angestrebten Erweiterung des Studienangebots würde Hamburg auch auf der Ausbildungsseite weiter an Attraktivität gewinnen", so Sponnagel.

Hintergrundinformationen Die Informationsveranstaltung zum neuen Studienangebot "IT-Management und -Consulting" findet am 3. Dezember 2008 von 18 bis 20 Uhr im Hauptgebäude der Universität Hamburg, Edmund-Siemers-Allee 1 (ESA 1), im Senatssitzungssaal statt. Gastgeber sind Prof. Dr. Monika Auweter-Kurtz, Präsidentin der Universität Hamburg, Dr. Thomas M. Schünemann, Vizepräses der Handelskammer, Prof. Dr. Norbert Ritter, Leiter des Departments Informatik der Universität Hamburg, sowie Jürgen Sponnagel, Vorstandsvorsitzender von Steria Mummert Consulting und Kurator des geplanten Studiengangs.

Pressekontakt:
Steria Mummert Consulting
Birgit Eckmüller
Tel.: +49 (0) 40 22703-5219
E-Mail: birgit.eckmueller@steria-mummert.de

Faktenkontor
Jörg Forthmann
Tel.: +49 (0) 40 22703-7787
E-Mail: joerg.forthmann@faktenkontor.de

Original-Content von: Sopra Steria GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sopra Steria GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: