Aktion Deutschland Hilft e.V

Erdbeben Haiti: Effektive Hilfe dank gemeinschaftlichem Vorgehen Nahrungsmittel, Wasser und Hygieneartikel stehen weiterhin im Mittelpunkt

Bonn (ots) - Die Verteilung von Hygienepaketen sowie die Errichtung von Wasseraufbereitungsanlagen stehen im Mittelpunkt einer gemeinschaftlichen Hilfsaktion dreier Bündnispartner von Aktion Deutschland Hilft. ADRA, der Arbeiter-Samariter-Bund und die Johanniter engagieren sich vereint in der Region westlich von Léogâne, der mit einem Zerstörungsgrad von 90 Prozent am schwersten vom Erdbeben in Haiti betroffenen Stadt. Unterdessen verteilt AWO International gemeinsam mit dem Dresdner Bündnispartner arche noVa insgesamt 33 Tonnen Hilfsgüter - unterstützt durch den Logistik-Konzern DHL. "Von Aktionen wie diesen lebt unser Bündnisgedanke", sagt Manuela Roßbach, Geschäftsführerin von Aktion Deutschland Hilft.

CARE und World Vision führen derzeit im großen Stil Nahrungsmittelverteilungen durch. Die beiden Mitgliedsorganisationen von Aktion Deutschland Hilft beziehen die Nahrungsmittel - in erster Linie Reis - vom World Food Programme (WFP) der Vereinten Nationen. CARE konnte bislang rund 45.000 Menschen direkte Hilfe zukommen lassen.

Aktion Deutschland Hilft, das Bündnis der Hilfsorganisationen, bittet dringend um Spenden für die Menschen in Haiti:

Aktion Deutschland Hilft
Stichwort: Erdbeben Haiti 
Spendenkonto 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00 
Spendenhotline: 0900 55 102030 oder Online: 
www.aktion-deutschland-hilft.de 
Charity SMS: SMS mit HAITI an die 8 11 90 senden 
(5 EUR zzgl. üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Aktion 
Deutschland Hilft 4,83 EUR) 

Kurzprofil Aktion Deutschland Hilft e.V.

Aktion Deutschland Hilft ist das 2001 gegründete Bündnis von zehn starken deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Auslandshilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit noch zu optimieren. Unter dem gemeinsamen Spendenkonto 102030 bei der Bank für Sozialwirtschaft Köln ruft das Bündnis zu solidarischem Handeln im Katastrophenfall auf.

Pressekontakt:

Pressestelle Aktion Deutschland Hilft e.V.
Tel. 0228/ 242 92 - 222
Fax: 0228/ 242 92 - 199
E-Mail: presse@aktion-deutschland-hilft.de
Original-Content von: Aktion Deutschland Hilft e.V, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Aktion Deutschland Hilft e.V

Das könnte Sie auch interessieren: