Aktion Deutschland Hilft e.V.

Hilfe nach der Katastrophe - Welche Rolle spielt die Bildung?
"Sphere Project" nimmt Bildungsaspekte in Standards der humanitären Hilfe auf
Aktion Deutschland Hilft ist Gastgeber des Berliner Meetings

Berlin (ots) - Nach Ausbruch einer humanitären Krise werden Nahrungsmittel verteilt, medizinische Nothilfe geleistet und Unterkünfte errichtet - alles zu erwartende Maßnahmen. Dass in dieser akuten Phase aber auch zwingend die Bereiche Bildung und Ausbildung aufrechterhalten werden müssen, wird hingegen häufig unterschätzt. Das internationale "Sphere Project", welches Standards in der humanitären Hilfe festlegt, wird heute in Berlin mit dem "Inter-Agency Network for Education in Emergencies" (INEE) eine Vereinbarung unterzeichnen - um künftig diesem Aspekt noch mehr Gewicht zu verleihen. Die vom INEE festgelegten Bildungsstandards werden damit in das so genannte Sphere-Handbuch Eingang finden. Aktion Deutschland Hilft fungiert als Gastgeber des zweitägigen "Sphere Board Meetings", im Rahmen dessen die Vereinbarung unterzeichnet wird.

Das Sphere Project wurde 1997 gegründet, um die Qualitätsverbesserungen im Sektor der internationalen humanitären Hilfe dauerhaft und organisationsübergreifend zu koordinieren und auf diesem Wege für mehr Transparenz zu sorgen. Bislang wurden Standards in den Bereichen Wasserversorgung und Hygiene, Ernährung, Nahrungsmittelhilfe und -sicherheit, Unterkünfte und medizinische Dienste festgelegt.

Die INEE Minimum Standards wiederum finden Ihre Basis in dem Anspruch, dass alle Individuen - Kinder, Jugendliche und Erwachsene - auch in Krisenzeiten das uneingeschränkte Recht auf Bildung haben. "Bildung in Krisenzeiten ist eine Notwendigkeit", sagt Manuela Roßbach, Geschäftsführerin von Aktion Deutschland Hilft. Bildung könne sowohl lebenserhaltend, als auch lebensrettend sein, indem sie physischen, psychosozialen und kognitiven Schutz ermöglicht. Die Vermittlung von Bildung an sicheren und geschützten Orten bietet den Kindern nicht zuletzt ein Gefühl der Normalität. Das Ziel der getroffenen Vereinbarung ist es somit, die Qualität der zu leistenden humanitären Hilfe weiter zu verbessern.

Weitere Informationen:

http://www.sphereproject.org

http://www.ineesite.org

http://www.aktion-deutschland-hilft.de

Aktion Deutschland Hilft ist das 2001 gegründete Bündnis von zehn starken deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Auslandshilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit noch zu optimieren.

Pressekontakt:

Aktion Deutschland Hilft e.V.
Tel. 0228/ 242 92 - 222
Fax: 0228/ 242 92 - 199
E-Mail: presse@aktion-deutschland-hilft.de



Weitere Meldungen: Aktion Deutschland Hilft e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: