Aktion Deutschland Hilft e.V.

Zyklon in Myanmar: Lokale Hilfsgüterverteilungen gehen weiter
Aktion Deutschland Hilft ist dringend auf Spenden angewiesen

Bonn (ots) - Die Organisationen ADRA, CARE, Malteser und Worldvision verteilen nach wie vor Hilfsgüter wie Trinkwasser, Nahrungsmittel, Hygieneartikel und Plastikplanen an die Betroffenen des Zyklons in Myanmar. Täglich werden neue Hilfslieferungen in noch nicht erreichte Gebiete geplant. So berichtet World Vision, dass weitere 5 Teams gerade Hilfstransporte in die Delta-Region vorbereiten. Sie sollen insgesamt rund 40.000 Haushalte versorgen, unter anderem mit Reis, Decken, Kerzen und Taschenlampen inklusive Batterien, Moskitonetzen, Wasserreinigungstabletten und Wasserbehältern.

"Wir sind dringend auf Unterstützung der deutschen Bevölkerung angewiesen, um die Hilfsmaßnahmen auszuweiten", so Manuela Roßbach, Geschäftsführerin von Aktion Deutschland Hilft. "Die Mitgliedsorganisationen sind vor Ort mit mehr als 1.000 Mitarbeitern tätig und kennen das Land. Unsere Spender können sicher sein, dass die Bündnispartner das Geld umsetzen können. Lassen Sie sich durch die Berichterstattung über die politische Lage nicht davon abhalten, den Menschen zu helfen", so der Appell von Roßbach weiter.

Hinweis an die Redaktionen: Mitarbeiter von Aktion Deutschland Hilft sind vor Ort in Rangun. Gerne vermitteln wir Interviews. Bitten wenden Sie sich an die Pressestelle von Aktion Deutschland Hilft.

Aktion Deutschland Hilft, das Bündnis der Hilfsorganisationen, bittet die Bevölkerung dringend um Spenden für die Opfer in Birma / Myanmar:

   Hilfe für die Opfer des Zyklons: 
   Stichwort: Zyklon Birma / Myanmar 
   Spendenkonto 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00
   Spendenhotline: 0900 55 102030 oder Online:
www.aktion-deutschland-hilft.de 

Kurzprofil Aktion Deutschland Hilft e.V.

Aktion Deutschland Hilft ist das 2001 gegründete Bündnis von zehn starken deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Auslandshilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit noch zu optimieren.

Pressekontakt:

Pressestelle
Aktion Deutschland Hilft e.V.
Tel. 0228/ 242 92 - 222
Fax: 0228/ 242 92 - 199
E-Mail: presse@aktion-deutschland-hilft.de
Original-Content von: Aktion Deutschland Hilft e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Aktion Deutschland Hilft e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: