Aktion Deutschland Hilft e.V.

Myanmar: Aktion Deutschland Hilft stellt 100.000 Euro zur Verfügung
Deutschsprachige Mitarbeiter vor Ort - Wasserversorgung zusammengebrochen

Bonn (ots) - Um den Opfern des verheerenden Zyklons Nagis in Myanmar möglichst schnelle Hilfe zukommen lassen zu können, stellt Aktion Deutschland Hilft seinen vor Ort tätigen Mitgliedsorganisationen 100.000 Euro zur Verfügung. Die vier Bündnispartner ADRA, CARE, Malteser und World Vision unterhalten Länderbüros in Myanmar und beginnen derzeit mit ersten Hilfsmaßnahmen. Nach Angaben von Malteser International ist die Wasserversorgung der Millionenmetropole Rangun praktisch komplett zusammengebrochen; die Malteser werden nun in einigen Slumgebieten der Stadt Wasserprojekte aufnehmen. Auch die Elektrizität sowie die Telekommunikation sind in Rangun weitgehend außer Funktion. Unter den zahllosen zerstörten Häusern befinden sich auch die Länderbüros einiger Bündnispartner.

Hinweis an Redaktionen: Einige Mitgliedsorganisationen haben deutschsprachige Mitarbeiter vor Ort. Auch wenn diese nur schwierig zu erreichen sind, können die Telefonnummern über die Pressestelle von Aktion Deutschland Hilft erfragt werden.

Kurzprofil Aktion Deutschland Hilft e.V. Aktion Deutschland Hilft ist das 2001 gegründete Bündnis von zehn starken deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Auslandshilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit noch zu optimieren.

Pressekontakt:

Aktion Deutschland Hilft e.V.
Tel. 0228/ 242 92 - 222
Fax: 0228/ 242 92 - 199
E-Mail: presse@aktion-deutschland-hilft.de

Original-Content von: Aktion Deutschland Hilft e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Aktion Deutschland Hilft e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: