Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

Feuerwehr-Verbandstag: Geschichte und Zukunft
Delegiertentag des Deutschen Feuerwehrverbandes mit Wahlen in Güstrow

    Berlin (ots) - Güstrow - Vergangenheit und Zukunft treffen beim 6. Deutschen Feuerwehr-Verbandstag des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) aufeinander, wenn sich mehr als 400 Feuerwehr-Führungskräfte und Gäste aus ganz Deutschland in Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern) einfinden. Am 6./7. November 2009, fast auf den Tag 20 Jahre nach dem Fall der Mauer, erinnern die Feuerwehrangehörigen an diese Zeit des politischen Aufbruchs, des tief greifenden Wandels auch für die Feuerwehren. "Inmitten des Umbruchs galt es damals, Stabilität und Flexibilität zu bewahren - neue Strukturen wuchsen, gefördert von vertrauensvoller Zusammenarbeit in Ost und West", erinnert DFV-Präsident Hans-Peter Kröger.

    Von Güstrow geht auch das Aufbruchssignal nach Leipzig auf, wo im kommenden Jahr erstmals nach der Wiedervereinigung ein Deutscher Feuerwehrtag stattfindet: Vom 7. bis 13. Juni 2010 werden mehr als 100.000 Besucherinnen und Besucher erwartet.

    Gremientagungen mit Wahlen

    Das Programm der Feuerwehr-Führungskräfte in Güstrow ist dicht gefüllt: - Talkrunde "20 Jahre Mauerfall" mit Bundesministerin a. D. und DFV-Beiratsvorsitzender Claudia Crawford, Ministerpräsident und Schirmherr Erwin Sellering sowie Ministerpräsident a. D. Alfred Gomolka im Rahmen des Mecklenburg-Vorpommern-Abends (6. November, 19.00 Uhr, Sport- und Kongresshalle, Speicherstraße 8) - Delegiertenversammlung mit Wahlen und Vorstellung der neuen Fahrzeuggeneration im Katastrophenschutz; zu den Rednern zählt Innenminister Lorenz Caffier (7. November, 10.30 Uhr, Fachschule öffentliche Verwaltung, Goldberger Straße 12-13) - Straßenwidmung zu Ehren des Landesbrandmeisters Wilhelm Bever (5. November, 19.00 Uhr, Feuerwehrhaus Güstrow, Neukruger Straße) - Ökumenischer Feuerwehr-Gottesdienst im Dom zu Güstrow (7. November, 9.00 Uhr, Domplatz)

    Partner vor Ort ist der Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern. Der Deutsche Feuerwehrverband dankt Mercedes-Benz und T-Mobile für die freundliche Unterstützung des 6. Deutschen Feuerwehr-Verbandstages.

Pressekontakt:
Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Silvia Darmstädter
Telefon: 0170-47 56 672
Fax: 030-28 88 48 809
darmstaedter@dfv.org

Original-Content von: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

Das könnte Sie auch interessieren: