Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Lindner und von Stetten kritisieren Anstieg der Sozialabgaben

Stuttgart (ots) - Politiker aus CDU und FDP kritisieren den Anstieg der Sozialabgaben auf mehr als 40 Prozent. "Wenn in wirtschaftlich starken Zeiten die Sozialabgabenlast auf über 40 Prozent steigt, müssen alle Alarmglocken läuten", sagte Christian Freiherr von Stetten (CDU) der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten (Samstagausgabe). Die Große Koalition habe durch ihre Beschlüsse die Sozialkosten "unsinnig aufgebläht", sagte der Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Nicht zuletzt das "Rentengeschenk Rente mit 63" werde für die Beitragszahler noch sehr teuer.

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner findet ebenfalls klare Worte. "Nach drei Viertel der Legislaturperiode kommt die Rechnung für die Happy Hour der Großen Koalition. Es wurden Wahlgeschenke verteilt und Leistungen ausgedehnt, als gäbe es kein Morgen mehr", sagte er den beiden Zeitungen. Im Ergebnis bedeute das weniger Investitionen in die Zukunft und zusätzliche Belastungen für Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen. "Notwendig wäre eine Schubumkehr", forderte der Liberale.

In Deutschland sind 2015 so viele Sozialleistungen wie noch nie gezahlt worden, nämlich 888,2 Milliarden Euro. Auch die Sozialabgabenlast steigt. Sie dürfte 2017 wieder über die 40-Prozent-Marke klettern.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-2424
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: