Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Nigeria/Terror

Stuttgart (ots) - Entweder Nigerias Präsident Goodluck Jonathan will dem Treiben der Terroristen keinen Einhalt gebieten - oder er kann es nicht. Trifft Ersteres zu, was keinesfalls ganz ausgeschlossen ist, spielt auch der Präsident ein mörderisches Spiel, um dem ihm feindlich gesinnten Norden des Landes zu schaden. Dann muss er vor den Kadi. Kann er aber nicht, dann sollte Jonathan sofort die Kandidatur für seine Wiederwahl zurückziehen, denn einen Präsidenten, der bei der Befriedung seines Landes so gründlich versagt, kann sich Nigeria nicht leisten. In jedem Fall hat das Land zumindest beratende Hilfe aus dem Ausland nötig: Nicht einmal die Ebola-Epidemie hat bis heute so viele Opfer gekostet wie Boko Haram.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de
Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: