Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Russland/Ukraine/Sanktionen

Stuttgart (ots) - Es gibt viele Gründe, die gegen Sanktionen sprechen. Die Spirale der Maßnahmen und Gegenmaßnahmen lässt sich ins Unermessliche weiterdenken. Schlimmstenfalls steht am Ende Russland ohne Devisen da - und große Teile Europas ohne Gas. Das wird nicht zuletzt die Ukraine selbst treffen, der sowohl bei der Energie als auch bei Lebensmitteln ein dramatischer Engpass droht. Jetzt wäre Erntezeit, stattdessen wird gekämpft. Die westliche Welt wird schon bald einspringen müssen. 500 Millionen Euro, die Kanzlerin Merkel an Hilfe zugesagt hat, sind da nur ein Nasenwasser. Trotzdem führt an schärferen Sanktionen kein Weg vorbei. Zum einen, um Russland klar zu zeigen, dass es Regeln massiv verletzt. Zum anderen, damit der Westen mit sich selbst im Reinen ist. Untätigkeit quält.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: