Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: HRK-Präsident Hippler bangt um Unis im Südwesten

Stuttgart (ots) - Horst Hippler, der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), hat im Gespräch mit der Stuttgarter Zeitung die mangelnde Grundfinanzierung der Hochschulen beklagt und die Lage in Baden-Württemberg als "besorgniserregend" geschildert. "Hier ist der Fall dramatisch." Hippler verwies auf die bundesweite Vergleichsstudie des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), wonach Baden-Württemberg bei den öffentlichen Ausgaben für Hochschulen auf den fünften Platz der Bundesländer gerutscht sei. "Die Grundfinanzierung ist hier eingefroren worden. Mit dem Verweis auf Projektmittel ist die Handlungs- und Manövrierfähigkeit der Hochschulen so beschnitten worden, dass sie nicht mehr wettbewerbsfähig sind", sagt Hippler.

Der Erfolg des Landes bei der Exzellenz-Initiative sei "auch schon ein Weilchen her", meinte Hippler. "Baden-Württemberg lebt von der Qualität der Vergangenheit. Wenn nicht rasch gehandelt wird, ist die Spitzenstellung seiner Universitäten weg."

Bei den laufenden Verhandlungen über den Solidarpakt III gehe es darum, die Hochschulen finanziell so auszustatten, dass deren Zukunft gesichert sei. "Wissenschaftsministerin Theresia Bauer hat das erkannt und fordert das auch. Das Problem ist der Landesfinanzminister - mit dem werden die Gespräche geführt", sagte Hippler.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: