Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Netzagentur/Internetanbieter

Stuttgart (ots) - Bei den Geschwindigkeiten, mit denen die Verbraucher im Netz surfen können, versprechen die Anbieter oft zu viel, weil sie die theoretisch möglichen Maximalgeschwindigkeiten angeben. Die werden jedoch selten erreicht. Deshalb müssen sich die Anbieter künftig auch zu einer Mindestgeschwindigkeit verpflichten. Außerdem sollen sie die nötigen Daten frei geben, die Kunden für ein eigenes Anschlussgerät brauchen, wenn sie den vom Anbieter angebotenen Router nicht nutzen wollen.

Eigentlich sollten solche Angaben selbstverständlich sein, aber ohne Druck sind die Unternehmen offenbar nicht bereit, solche Daten herauszugeben. Das wird sich durch die neue Verordnung der Bundesnetzagentur ändern. Kein Wunder also, dass die Branche sie gerne verhindert hätte. Wenn die Verordnung beschlossen wird, ist das ein Vorteil für die Kunden. Der Wettbewerb wird damit gefördert.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: