Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Bundesregierung/Merkel/Israel

Stuttgart (ots) - Das Motto der Veranstaltung hätte lauten können: Gemeinsamkeiten betonen, Meinungsunterschiede klein halten. Hauptsache, die deutsch-israelische Freundschaft leidet nicht. Niemand pflegt diese so wie Angela Merkel, Israels wichtigste Fürsprecherin in Europa. Schon deshalb wird die Kanzlerin im Kabinett Netanjahu hochgeschätzt. Selbst den Konflikt über den Siedlungsbau nimmt man da eher locker. Die Positionen klaffen zwar in diesem Punkt auseinander, aber man kennt sie und lässt sie so stehen. Am Ende wurde viel gelächelt, erleichtert wie nach einem Zahnarztbesuch. Hat ja gar nicht wehgetan. Mehr als poliert wurde allerdings auch nicht.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: