Stuttgarter Zeitung: Daimler stoppt Sponsoring der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Stuttgart (ots) - Die Daimler AG beendet mit sofortiger Wirkung und nach mehr als 20 Jahren ihre Unterstützung der Ludwigsburger Schlossfestspiele. Wie die Stuttgarter Zeitung (Donnerstagausgabe) berichtet, soll der Konzern diesen Schritt vor rund einer Woche der Festspielleitung mitgeteilt haben. Drei Monate vor Beginn des Festivals klafft nach Insiderschätzungen nun eine Lücke im Festspieletat von rund 80.000 Euro. Der Intendant der Schlossfestspiele, Thomas Wördehoff, erklärte auf StZ-Nachfrage: "Ich möchte vorläufig nichts dazu sagen."

Die Unternehmenskommunikation des Daimler-Konzerns bestätigte den Ausstieg in Ludwigsburg: "Wir überprüfen regelmäßig unsere Sponsoringaktivitäten und haben uns dieses Jahr entschieden, Ludwigsburg nicht zu fördern." Die Frage, ob Daimler künftig grundsätzlich aus dem Kultursponsoring aussteigen werde, wie es gerüchteweise heißt, verneinte Sprecherin Sabrina Schrimpf und verwies als Beispiel auf die im Konzern implementierte Daimler-Kunstsammlung, die man regelmäßig auf Ausstellungstour in internationale Metropolen schicke.

Nach StZ-Recherchen hat Daimler die Schlossfestspiele in den vergangenen Jahrzehnten teilweise mit mehr als einer halben Million Euro jährlich unterstützt. Auch die Stuttgarter Staatsgalerie wird künftig nicht mehr von der Daimler AG unterstützt. Die Pressesprecherin der Staatsgalerie, Anette Frankenberger, bestätigte, dass für 2013 keine Zusagen gemacht wurden. Zur Höhe des wegfallenden Betrags machte sie keine Angaben.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 7205-1225
newsroom.stuttgarterzeitung@stz.zgs.de

Das könnte Sie auch interessieren: