Stuttgarter Zeitung: Kommentar zum Volksbegehren gegen die Studiengebühren in Bayern

Stuttgart (ots) - Über die bayerischen Hochschulbelange hinaus zeigt das Abstimmungsverhalten in eine Richtung, die auch anderswo in der Republik auszumachen ist. Nimmt der Verdruss gegenüber bestimmten politischen Beschlüssen zu, findet sich eine Gruppierung, die nach Alternativen sucht, um neue Mehrheiten zu schaffen. Dass Volksabstimmungen kein Allheilmittel sind, um getroffene Entscheidungen zu revidieren, versteht sich. Aber als Zeichen muss man sie allemal ernst nehmen. Irgendetwas muss ja vorher in der Politik gewaltig schief gelaufen sein, dass ein Volksbegehren überhaupt auf den Weg kommt.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 7205-1225
newsroom.stuttgarterzeitung@stz.zgs.de

Das könnte Sie auch interessieren: