Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu EU und Migration

Halle (ots) - Tatsächlich aber geht es um das Miteinander der Union mit den vier in anderen Fragen so rebellischen Mitgliedstaaten. Dass Fico zwar über Fischstäbchen redete, allerdings noch eine Botschaft in Sachen Flüchtlinge im Gepäck hatte, machte die Sache leichter. Die Kommission darf hoffen, sich mit ein paar Leitlinien zur Lebensmittelqualität einen Kompromiss in der Asylpolitik zu erkaufen. Die EU braucht Prag, Warschau, Bratislava und Budapest mit im Boot. Denn die wachsende Überlastung Italiens durch Flüchtlinge über das Mittelmeer nimmt unstrittig dramatische Ausmaße an und wird zu einer neuen Herausforderung für die Union.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: