Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Merkel und Rente

Halle (ots) - Das Konzept der Union liegt nicht an der Stabilität des Rentensystems. Es liegt daran, dass Merkel und ihre Leute kein anderes Konzept haben. In der Partei kursieren ein paar Ideen, die meisten sind nicht gerade kompatibel. Die Ziele von Sozial- und Wirtschaftsflügel liegen so weit auseinander, dass der Kompromiss beim Mindestlohn ein Spaziergang war. Viele der Vorschläge klingen gut, kosten aber ziemlich viel Geld, andere kosten möglicherweise Wählerstimmen. Ein sperriges Wahlkampfthema wäre es sowieso. Und so versucht die Union, die Wähler bei ihrer Sehnsucht nach Ruhe vor Reformen zu packen. Sicher ist, dass die Rente dadurch nicht sicherer wird.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: