Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen-Anhalt/Politik Höchststand bei Verhaftungen - trotzdem immer mehr Straftäter auf freiem Fuß

Halle (ots) - In Sachsen-Anhalt steigt die Zahl verurteilter Straftäter, die trotz Haftbefehl auf freiem Fuß bleiben. 1 815 offene Haftbefehle zählte das Innenministerium zum Jahreswechsel. Davon galten 696 bereits länger als ein Jahr. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Sonnabendausgabe). Als "brisant" wertet die Linken-Poliitkerin Eva von Angern, dass die Landesregierung auf Anfrage nicht konkretisieren könne, welche Delikte den Haftbefehlen zugrunde liege. "Das halte ich für problematisch, nur so könnte man die politische Dimension dieser Zahlen einschätzen", sagte sie der Zeitung. "Auch aus Perspektive der Opfer ist das schwierig." Für sie mache es durchaus einen Unterschied, ob Straftäter wegen Körperverletzung oder Internetkriminalität gesucht würden. Zudem sei beunruhigend, dass die Zahl offener Haftbefehle seit 2013 kontinuierlich steige. Damals hatte die Anzahl noch bei 1 332 gelegen, teilte das Ministerium mit.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: