Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Wirtschaft/Förderung Wirtschaftsminister Felgner will Firmenförderung erleichtern

Halle (ots) - Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Jörg Felgner (SPD) will die Auflagen für die staatliche Unternehmensförderung absenken. "Unsere Mittelständler sollen verstärkt investieren und dabei leichter als bisher die maximalen Fördersätze ausschöpfen können", sagte Felgner der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Donnerstagausgabe). Konkret schlägt er vor, die Basisförderung für kleinere Firmen von 25 auf 30 Prozent der Investitionssumme zu erhöhen. Der Bonus, der etwa durch Tarifbindung oder Forschung erreicht werden kann, soll von zehn auf fünf Prozent sinken. Zudem sieht Felgners Plan vor, die Erweiterung und den Neubau von Hotels auch wieder in den Großstädten Halle, Magdeburg und Dessau-Roßlau zu subventionieren.

Die frühere Wirtschaftsministerin Birgitta Wolff (CDU) hatte das Fördersystem 2011 reformiert. Ihr Ziel war es, dass innovative Firmen stärker gefördert werden. In den letzten Jahren zeigte sich, dass viele Mittelständler die Höchstförderung nicht mehr erreichten.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: