Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Kultur Österreicherin wird Direktorin der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz

Halle (ots) - Die österreichische Gartendirektorin und Landschaftsarchitektin Brigitte Mang wird Direktorin der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz, meldet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Dienstagausgabe). "Wir sind sehr froh, Frau Mang für Sachsen-Anhalt zu gewinnen", sagte der Chef der Staatskanzlei und Kultusminister Rainer Robra (CDU) der Zeitung. Unter einer großen Auswahl von qualifizierten Bewerbern habe sich das Kuratorium der Kulturstiftung für die Wienerin entschieden, die zuletzt als Direktorin der historischen Bundesgärten eine Verwaltung von 230 Mitarbeitern führte. Die Wahl stehe fest, es seien nur noch die Formalitäten zu klären, hieß es aus Magdeburg. Laut Ausschreibung wird Brigitte Mang im Februar 2017 ihr Amt im Schloss Großkühnau in Dessau-Roßlau antreten, dann scheidet der bisherige Direktor Thomas Weiß aus Altersgründen aus. Brigitte Mang wurde 1959 in Wien geboren, wo sie von 1977 bis 1986 an der Technischen Universität Architektur mit den Schwerpunkten Landschaftsarchitektur, Städtebau und Gartengestaltung studierte. Nach Jahren als Assistentin am Lehrstuhl für Landschaftsplanung und Gartenkunst sowie als freischaffende Landschaftsarchitektin trat die Mutter von zwei Söhnen das Amt als Direktorin der Bundesgärten an. Der 1921 gegründete Verbund umfasst sieben der wertvollsten historischen Gärten und Gartendenkmale Österreichs - die ehemaligen habsburgischen Gärten in Wien und Innsbruck: Augarten, Belvederegarten, Burggarten und Schlosspark Schönbrunn in Wien, Hofgarten und Schlosspark Ambras in Innsbruck. Im Sommer dieses Jahres wurde die Fusion der Bundesgärten mit der Gartenbauschule Schönbrunn beschlossen

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200



Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: