Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zum Terror

Halle (ots) - Die Terrorakte von Nizza, Paris, Brüssel liegen nicht weit zurück, eine Wiederholung ist leider nicht unwahrscheinlich, die Nervosität also groß. Die Polizei will sich nicht vorwerfen lassen, die Lage nicht ernst genug genommen zu haben. Also besser zu viel als zu wenig tun? So kann man es sehen. Dennoch: Jede Gewalttat ist ein Drama, aber nur die wenigsten rechtfertigen einen Ausnahmezustand. Er kann Nachahmungstäter sogar geradezu ermutigen, weil es Macht über das Leben ganzer Städte suggeriert. Wird der Ausnahmezustand die Regel, haben die Terroristen schon ohne Anschlag ihr Ziel erreicht: unsere Freiheit einzuschränken.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: