Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu individuellen Gesundheitsleistungen

Halle (ots) - Den Patienten soll das Gefühl gegeben werden, sich frei für oder gegen die Untersuchung zu entscheiden. Eine Umfrage hat aber ergeben, dass die Patienten nach wie vor nicht richtig informiert werden. Das ist fatal. Bestenfalls ist die Untersuchung überflüssig und füllt nur das Konto des Arztes. Doch es gibt eine Reihe von Behandlungen, die für die Patienten gefährlich sein können. Das Niveau der von den gesetzlichen Kassen bezahlten Versorgung ist so hoch, dass zusätzliche Leistungen in der Regel überflüssig sind. Medizinisch Sinnvolles sollte Kassenleistung sein. Und wer noch mehr will, muss besser informiert werden - und bezahlen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: