Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Armenien

Halle (ots) - Die Resolution, mit der der Bundestag heute die Massentötung von Armeniern im Osmanischen Reich im Ersten Weltkrieg als Völkermord bezeichnet, ist verdienstvoll. Denn sie verweist nicht nur auf die Massaker der jungtürkischen Regierung, denen bis zu 1,5 Millionen Angehörige der christlichen Minderheit zum Opfer fielen, sondern auch auf die Unterstützung durch das Deutsche Reich, das damit zum Komplizen der Völkermörder wurde. Schon deshalb ist der Einwand unsachlich, die Resolution gefährde das ohnehin schwierige Verhältnis zur Türkei. Denn es geht auch um das Verhältnis der Deutschen zu ihrer eigenen Geschichte. Und eben auch um die bis heute beschwiegenen Verbrechen der deutschen Kolonialvergangenheit.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: