Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Ost-Eliten

Halle (ots) - Der Mangel an Einfluss wiederum lässt sich an der Elitenbildung unzweifelhaft ablesen. Wenn von den ostdeutschen Führungskräften lediglich 20 Prozent auch aus Ostdeutschland kommen und die Ostdeutschen an den gesamtdeutschen Eliten nur einen Anteil von 1,7 Prozent haben, dann läuft etwas schief. Das mit den Eliten ist ja nicht allein eine Statusfrage. Denn es sind die Eliten, die eine Gesellschaft wesentlich prägen. Das alles entschuldigt keinen rechten Populismus. Aber dass extreme Haltungen vielfach in sozialer Ungleichheit wurzeln, ist unbestritten. Der Handlungsbedarf im Ost-West-Verhältnis tritt erneut offen zutage.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: