Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen-Anhalt/Verkehr Wlan in Regionalzügen kommt doch noch nicht

Halle (ots) - Die flächendeckende Ausstattung von Regionalzügen in Sachsen-Anhalt mit drahtlosem Internet-Empfang via Wlan steht in den Sternen. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Freitagausgabe). Der Bahn-Konkurrent Abellio, der in großem Stil den Anfang machen sollte, kann noch keinen Zeitplan für die entsprechende Ausrüstung seiner Züge nennen. "Wir arbeiten daran", sagte Geschäftsführer Dirk Ballerstein dem Blatt. Ursprünglich hatte das Unternehmen angekündigt, den Service rasch nach der Betriebsaufnahme im vergangenen Dezember anzubieten. Abellio betreibt seitdem mehrere wichtige Strecken im Landessüden. Die landeseigene Nahverkehrsgesellschaft Nasa erklärte, die Wlan-Einführung in weiteren Bahn-Netzen werde geprüft. Als großes Problem habe sich die zum Teil mangelnde Funknetz-Abdeckung herausgestellt, sagte Nasa-Chef Rüdiger Malter. Die Nasa will nun mit einem Pilotprojekt im Landesnorden Erfahrungen sammeln. Zwingend vorgeschrieben werden soll das Wlan-Angebot erst im so genannten Dieselnetz, das Abellio ab Ende 2017 betreiben wird. Dazu zählen unter anderem Strecken im Harz.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: