Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Hilfspolizisten

Halle (ots) - Die Ausbildung der neuen Polizisten ist rudimentär, die Kompetenzen stark begrenzt: Diese Staatsdiener werden also mit einer "Ausbildung-light" in den Dienst gelassen und tragen richtigerweise - anders als in Sachsen - keine Schusswaffe. Die Erklärung für die Schnellbesohlung: Der Erlass des Innenministeriums stammt aus dem Winter, in dem noch Tausende Flüchtlinge pro Monat nach Sachsen-Anhalt kamen. Aber: Es kommen kaum noch Flüchtlinge - die Situation hat sich also deutlich entspannt. Das ist ein Segen für die Polizisten im Land. Die Hilfspolizei wird folglich auch vorerst nicht für die Bewachung von Flüchtlingsheimen eingesetzt. Und statt 250 ist nur noch von 100 Hilfspolizisten die Rede. Und das ist gut. Volle Sicherheit bieten nur voll ausgebildete Sicherheitskräfte.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: