Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Kohl Orban

Halle (ots) - Wenn es privat sein soll, warum zelebriert man ein Treffen dann öffentlich? Beiden Politikern war der Symbolwert ihres Treffens also sehr wohl bewusst und auch die Konfliktlinien, die damit verbunden werden würden. Schließlich hat sich Orban massiv gegen Merkels Flüchtlingspolitik gewandt. Nach dem Treffen mit dem Altkanzler verzichtete er zwar auf scharfe Töne. Das kann man für sich genommen als kleine Entspannung werten. Zu Hause in Ungarn allerdings hat er gerade erneut betont, dass eine Verteilung von Flüchtlingen über die EU-Staaten nicht in Frage kommt. Das Wunder von Oggersheim wird wohl ausbleiben.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: