Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Sicherheitskonferenz/Russland

Halle (ots) - Russlands Präsident geht aber auch ein hohes Risiko ein. Um die Wirtschaft seines Landes steht es nicht zum Besten - nicht bloß wegen der Sanktionen. Ja, er rüstet auf. Aber kann er sich diesen aggressiven Kurs leisten? Er braucht Kooperation. Ökonomisch. Technologisch. China macht ebenfalls Machtpolitik - aber erheblich geschickter und lange nicht so aggressiv. Insgesamt scheint das Land für die Weltmachtansprüche seiner Führung besser gerüstet. Auch der alte Westen, der nun auch ein neuer Westen geworden ist, braucht Kooperation - nicht zuletzt wegen der Herausforderung des islamistischen Terrorismus. Aber auch insgesamt wäre es besser, wenn die wichtigsten Weltmächte sich zur gemeinsamen Ordnung der Welt bereitfänden.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: