Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Bargeld

Halle (ots) - Bargeschäfte sollen nur noch bis 5 000 Euro erlaubt sein. Natürlich ist das ein Eingriff in die Freiheit und die Privatsphäre aller Bürger. Wer privat ein gebrauchtes Auto erwirbt, kann dann nicht mehr mit dem Verkäufer zur Bank fahren und dort die Scheine zur Bezahlung abholen. Möbelhäuser müssen darauf verzichten, sich bei teuren Küchen den Großteil des Preises nach Lieferung bar bezahlen zu lassen. Niemand sollte darüber lamentieren. Bargeld lacht, leider auch für Terroristen. Das muss sich ändern, und zwar möglichst bald.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: