Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Arbeitslosigkeit/Sachsen-Anhalt

Halle (ots) - Schon jetzt zeigt sich das Dilemma. Allein in diesem Jahr konnten die Arbeitsagenturen und Jobcenter für 15 000 von der Wirtschaft angebotene Arbeitsstellen keine geeigneten hiesigen Kandidaten finden. Die Gründe sind vielfältig: Sie reichen von fehlender Qualifikation über ungünstige Arbeitswege bis hin zu Problemen, wie sie zum Beispiel Alleinerziehende haben. Aus diesem Dilemma wird das Land nur über Zuwanderung kommen. Da wird der Blick zu europäischen Staaten wie Tschechien und Polen oder Spanien und Portugal nicht reichen. Da wird man an den Flüchtlingen nicht vorbeikommen. Gerade die Syrer als größte Gruppe der Asylbewerber können zur Bereicherung werden.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: