Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Flüchtlingen

Halle (ots) - Merkel formulierte so unmissverständlich ihr Bekenntnis zum Asylrecht und zur Unverletzlichkeit der Menschenwürde, dass an der Botschaft kein Zweifel bestehen kann: Null Toleranz bei Fremdenfeindlichkeit! Lange hat die Regierungschefin gezögert, das unpopuläre Thema anzugehen. Und nun? Sie setzt auf Humanität gegenüber den Verfolgten und Härte gegen Armutsmigranten. Und wie soll Deutschland die gewaltige Herausforderung von 800 000 Zuzüglern bewältigen? Merkel redet viel von Flexibilität und Finanzhilfen. Aber konkret wird sie nicht. Da bleibt sie sich dann doch treu: Schritt für Schritt will sie das Problem lösen. Wer Visionen für eine moderne Einwanderungsgesellschaft erwartet, ist bei ihr an der falschen Adresse.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: