Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Landespolitik Vermittler soll Probleme in Stiftung lösen

Halle (ots) - Die Führung des Gartenreiches Dessau Wörlitz bekommt einen externen Mediator. Ein solcher Vermittler soll die Kommunikationsprobleme zwischen dem Direktor der Stiftung, Thomas Weiß, und seinem Führungsstab lösen. Das berichtet die in Halle erscheinende "Mitteldeutsche Zeitung" in ihrer Dienstag-Ausgabe. "Die Kommunikation im Leitungsstab ist verbesserungswürdig, um es vorsichtig zu formulieren", sagte der Vorsitzende des Stiftungskuratoriums, Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD), nach einer Sitzung des Kuratoriums. Zuvor hatten sich 73 von 88 Mitarbeitern schriftlich an Dorgerloh, der auch Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung ist, und an den Petitionsausschuss des Landtages gewandt. In den Schreiben beklagen sie massive Probleme mit der Verwaltungsleiterin der Stiftung. Das Arbeitsklima sei schlecht und drohe sich weiter zu verschlechtern, wenn die Leiterin im Amt bleibe. Ihr Vertrag läuft am 30. Juni aus, sie hat sich aber erneut auf die Stelle beworben. Entgegen der Forderung der Mehrheit der Beschäftigten und des Personalrats will Dorgerloh aber zunächst an der Verwaltungsleiterin festhalten und auch das laufende Ausschreibungsverfahren fortsetzen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: