Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Griechenland

Halle (ots) - 278,7 Milliarden Euro, so haben sie in Athen akribisch ausgerechnet, schuldet danach Deutschland den Griechen. Als Reparationen, als Wiedergutmachung für großes menschliches Leid und materielle Schäden, die deutsche Truppen während des Zweiten Weltkriegs in Griechenland verursacht haben. Es ist trotz aller bereits früheren Vorstöße Athens eine späte Rechnung, die die Griechen präsentieren und eine maßlose dazu, die dem europäischen Geist der Einigung nicht gerecht wird. Deutschland kann dieser Forderung, die fast die Höhe des Bundeshaushalts von rund 300 Milliarden Euro im Jahr erreicht, nicht nachkommen. Auch wenn die Bundesregierung gut beraten wäre, alle Möglichkeiten bilateraler Unterstützung und Kooperation nicht nur wohlwollend zu prüfen und einen Vergleich über die Rückzahlung einer Kriegsanleihe anzustreben. Aber jeder Cent, der als erneute Wiedergutmachung nach Athen flöße, würde ähnliche Forderungen in nahezu ganz Europa, einschließlich Russland, nach sich ziehen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: