Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Gewalt im Fußball

Halle (ots) - Ein hallescher Fußballverein sagt ein Sommercamp für Kinder ab, weil die Vereinsführung nach Drohungen um die Sicherheit der Sportler fürchtet. Puh, das ist starker Tobak, aber die logische Konsequenz nach Attacken auf Fußballplätzen im Land. Eltern schicken ihre Kinder in Sportvereine, weil die als ein Ort des fairen Umgangs und der Kameradschaftlichkeit gelten. Das ist ganz oft auch so, aber mitunter eben nicht. Es scheint, als würden Konflikte immer häufiger nicht verbal, sondern mit der Faust ausgetragen. Es ist nicht erwiesen, dass die Gewalt tatsächlich zugenommen hat. Aber, heute erfahren wir dank moderner Kommunikation und einer gewachsenen Sensibilität in der Gesellschaft viel eher davon. Und in den Medien wird darüber diskutiert. Das ist gut, denn jede Tat ist eine zu viel.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: