Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Alkoholsperren

Halle (ots) - Deshalb ist es gut, dass das Bundesverkehrsministerium nun den Einsatz von Alkoholsperren zumindest testen will. Die technischen Mittel sind da. Und andere Länder haben damit bereits gute Erfahrungen gemacht. Schließlich geht es nicht darum, jeden Fahrer unter Generalverdacht zu stellen, sondern Wiederholungstäter und vor allem Berufsfahrer, die besondere Verantwortung tragen, zu kontrollieren. Wer den Atemtest bestanden hat, muss sich keine Sorgen um seine Fahrtüchtigkeit mehr machen. Letztlich bietet die Technik, wie an anderer Stelle auch, also Hilfe zum Selbstschutz. Das ist für alle, die den Führerschein im Job brauchen, eine gute Nachricht - und unsere Straßen würden sicherer.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: