Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Ramelow

Halle (ots) - Ein Ermittlungsverfahren gegen Bodo Ramelow, damals Fraktionschef im Thüringer Landtag, heute erster linker Ministerpräsident in Erfurt, war vor einem Jahr zwar wegen Geringfügigkeit eingestellt, aber fortgeführt worden, weil die Justiz die Kosten des von ihr initiierten Verfahrens nicht tragen will. Deshalb hatte sie die Aufhebung von Ramelows Immunität beantragt. Ramelow hatte schließlich sogar selbst darum gebeten, um so die Strafverfolgung seiner Person beenden zu können. Wenn aus der sächsischen Justiz noch einmal Klagen wegen Arbeitsüberlastung kommen sollten, empfiehlt sich Gelächter als adäquate Antwort.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: