Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Stromtarifen

Halle (ots) - Grundversorgungstarife müssen höher sein als die Offerten der Billiganbieter. Denn Grundversorger haben es mit höheren Risiken zu tun. Vor allem mit Kunden, die nicht zahlen wollen oder können. Aber erstens sind die Einkaufspreise für Strom massiv gesunken, und zweitens geht die Schere zwischen Grundversorger- und Billigstrom immer weiter auseinander. Bislang wurden die Versorger von der Politik geschont - mit dem Hinweis darauf, dass Erträge aus dem Energiegeschäft sinnvoll eingesetzt werden, etwa zur Subventionierung des öffentlichen Nahverkehrs. Doch das Argument zieht nicht. Transparenz ist nötig. Wir brauchen auch in der Grundversorgung Strompreise, die sich an den Kosten orientieren.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: