Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Hartz IV 50 000 Sachsen-Anhalter beziehen Leistung seit zehn Jahren

Halle (ots) - Jeder vierte Hartz-IV-Empfänger in Sachsen-Anhalt bezieht seit der Einführung vor zehn Jahren ununterbrochen diese staatliche Unterstützung. Das sind rund 50 000 Menschen. Dies teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Dienstag-Ausgabe) mit. Damit liegt Sachsen-Anhalt über dem Bundesschnitt von 22 Prozent. Landesweit gibt es im Moment rund 208 000 erwerbsfähige Hartz-IV-Empfänger. Die Arbeitsmarktreform war zum 1. Januar 2005 in Kraft getreten. Angesichts dieser Zahlen forderte der Chef der Regionaldirektion Kay Senius einen ständigen zweiten, sozialen Arbeitsmarkt. Dabei geht es um zusätzliche Beschäftigung beispielsweise bei Sportvereinen, in Kindertagesstätten oder bei Kultureinrichtungen. "Wir müssen den Menschen eine verlässliche Perspektive bieten."

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: