Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Pegida-Bewegung Kipping fordert gemeinsame Demo aller Bundestagsparteien gegen Fremdenfeindlichkeit

Halle (ots) - Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat angesichts der so genannten Pegida-Bewegung eine gemeinsame Demonstration aller im Bundestag vertretenen Parteien gegen Fremdenfeindlichkeit angeregt. "Die demokratischen Parteien dürfen sich keine Zweideutigkeiten im Kampf gegen rechts leisten", sagte sie der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe). "Es wäre ein starkes Signal, wenn die Bundestagsparteien noch im Januar gemeinsam zu einer Kundgebung gegen Fremdenfeindlichkeit und für ein weltoffenes Land aufrufen würden." Kipping fügte mit Blick auf die jüngsten Debatten in CDU und CSU hinzu: "Die Union darf nicht der parlamentarische Arm von Pegida werden. Ich erwarte hier eine klare Richtlinienentscheidung der CDU-Vorsitzenden."

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: