Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Edathy

Halle (ots) - Es hat etwas Unwürdiges, wenn ein gefallener Politiker sich stundenlang in der Bundespressekonferenz ausbreiten und ausfällig werden kann, bevor er vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestages auftritt. Deutlicher kann man kaum zeigen, was man vom Parlament und seinen Ausschüssen hält. Im Fall von Edathy ist das übrigens besonders interessant, weil er einst als Leiter des NSU-Ausschusses bewiesen hat, was ein solches Gremium leisten kann: nämlich Aufklärung. Reue hat er nun nicht gezeigt, selbst Demut war zu viel verlangt. Aber dass er die Politik, die er einst selber so ernst nahm, heute so burschikos verachtet, das hat schon eine neue Qualität.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: