Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Bahn/Service

Halle (ots) - Da staunt der Kunde: Die Deutsche Bahn leistet sich den Luxus, den Service genau auf den beiden IC-Strecken in Sachsen Anhalt abzubauen, die bisher schon bei vielen Fahrgästen wegen alter Züge, verschlissenem Mobiliar und regelmäßigen Zugausfällen einen schlechten Ruf haben. Genau dies ist jetzt mit dem Wegfall der Bistrowagen bei den IC-Zügen von Leipzig über Halle in Richtung Magdeburg und Hannover geschehen. Die Bahn steht in hartem Wettbewerb - seit längerem mit dem Flugzeug, seit kurzem mit dem Fernbus. Gewonnen wird der Kampf um Marktanteile mit vielen großen und kleinen Angeboten: Günstige Preise, attraktive Verbindungen und Pünktlichkeit zählen natürlich dazu. Aber auch das Bestreben, dem Kunden eine angenehme Fahrt mit gutem Service zu bieten. Aber das macht die Bahn bei den beiden IC-Strecken nicht. Das ist umso unbegreiflicher, als das Unternehmen eine wichtige Zusage nicht eingehalten hat. Statt moderner Doppelstockwagen rollt weiter altes Material über die Gleise.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: