Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Wasserstoff-Forschung Mitteldeutsche Forscher und Firmen legen Strategie für Millionen-Projekt vor

Halle (ots) - Ein Konsortium aus 100 Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Mitteldeutschland will Wasserstoff künftig umweltfreundlich mit Ökostrom produzieren. Ein Strategiepapier muss bis Ende dieser Woche beim Bundesforschungsministerium eingereicht werden, berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Donnerstag-Ausgabe). Das Ministerium hat dem Hypos-Konsortium bereits eine finanzielle Förderung von 45 Millionen Euro bewilligt. Ziel ist es, den "grünen" Wasserstoff bis 2020 konkurrenzfähig anbieten zu können. Bisher wird Wasserstoff, ein zentraler Ausgangstoff für die chemische Industrie, aus Erdgas hergestellt. Das ist bisher noch deutlich billiger, belastet aber die Umwelt mit dem Treibhausgas Kohlendioxid. Künftig soll der Wasserstoff in Großelektrolysen hergestellt werden

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: