Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Wirtschaft/Messe Leipziger Messe-Chef rechtfertigt staatliche Zuschüsse

Halle (ots) - Halle. Der Chef der Leipziger Messe, Martin Buhl-Wagner, rechtfertigt staatliche Zuschüsse für das Unternehmen. "Wir haben nicht nur den Auftrag wirtschaftlich zu arbeiten, sondern auch Wirtschaftsförderung zu betreiben", sagte Buhl-Wagner der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Montagausgabe). Zu jedem Euro, der auf der Messe ausgegeben werde, kommen etwa sechs Euro hinzu, die in die Region fließen. Gerade Hotels und Gaststätten würden beträchtlich profitieren. Diese hätten einen guten Standard und die Preise seien vertretbar. "Wir leben hier aber nicht mehr in einer Billig-Region" so Buhl-Wagner. Insgesamt 1,2 Millionen Gäste besuchten im vergangenen Jahr die Leipziger Messe.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: