Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Schadstoffbelastung in Behörde Geheimdienst muss umziehen

Halle (ots) - Die Suche nach einem Ausweichquartier für Sachsen-Anhalts Verfassungsschutz gestaltet sich extrem schwierig. Das bisherige Domizil der Behörde ist mit der giftigen Chemikalie Naphthalin verseucht, so dass ein Umzug so schnell wie möglich erfolgen soll, berichtet die in Halle erscheinende "Mitteldeutsche Zeitung" (Mittwoch-Ausgabe). Das Land selber hat aber keine geeigneten Gebäude und sucht jetzt nach externen Angeboten. Parallel dazu wird auch geprüft, um die Verfassungsschützer für mehrere Jahre in Dutzenden Bürocontainern untergebracht werden können. Die Idee stößt aber sowohl bei den Geheimdienstlern als auch bei Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) auf Ablehnung.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: