Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Gauck

Halle (ots) - Es ist richtig, dass viele ehemalige DDR-Bürger noch heute unter den Folgen ihrer Unterdrückung im SED-Staat leiden, und wahr ist auch, dass ein Ministerpräsident der Linken gewöhnungsbedürftig ist. Aber wahr ist eben auch, dass die Linke sich im vergangenen Vierteljahrhundert von ihren SED-Wurzeln weitgehend befreit hat und ihr Ministerpräsidenten-Kandidat Bodo Ramelow sich von diesen Wurzeln als ehemaliger westdeutscher Gewerkschaftssekretär gar nicht erst lösen musste. Es ist verständlich, dass Gauck seinen älteren DDR-Leidensgenossen eine Stimme geben will, aber er ist nicht zum Bundesbürgerrechtler gewählt worden, sondern zum Bundespräsidenten.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: