Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Kinderarmut

Halle (ots) - In der Finanzkrise hat sich die Spaltung zwischen Arm und Reich verschärft. Ausgerechnet die Kinder der Armen zahlen den Preis für eine Krise, für die sie selbst am wenigsten können. Obwohl die Entwicklung in Deutschland glimpflich verlaufen ist, ist auch hier die Abstiegsangst der Mittelschicht spürbar. Letztere aber ist das Rückgrat einer stabilen Demokratie. Nicht nur blanke Armut, sondern auch ungleiche Aufstiegschancen bergen gesellschaftlichen Sprengstoff. Die Kinder der Armen sind in Sachen Bildung weiter benachteiligt. Viele junge Menschen können nicht mehr an das Versprechen glauben, dass Anstrengung zu Wohlstand führt. Das darf nicht zum Lebensgefühl einer ganzen Generation werden.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: