Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu HFC

Halle (ots) - Die Auftritte sind erschreckend, das Zusammenspiel, selbst das Zweikampf-Verhalten ist nicht drittligatauglich. Es herrscht das blanke Chaos, wie das Spiel bei Holstein Kiel in aller Deutlichkeit vor Augen geführt hat. Zudem fällt es schwer zu erkennen, dass das Team noch Spaß bei der Sache hat. Die Mannschaft wirkt verunsichert und nervös. Nimmt man all das zusammen, verwundert es kaum, dass sich der HFC selbst gegen mittelmäßige Teams wie Holstein Kiel vorführen lässt. Was jetzt folgen muss, ist eine Reaktion - von wem auch immer. Entweder von Mannschaft und Trainer, die - und das ist wichtiger als nur Ergebnisse - zeigen müssen, dass sie Biss und Leidenschaft wiederfinden. Oder vom Vorstand des Vereins, dem an irgendeinem Punkt nichts anders übrigbleiben würde, als die Notbremse zu ziehen. Sprich Personal zu tauschen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: